eBike-ABC


welcher-ebike-typ-bin-ich

Welcher eBike-Typ bin ich?

Grundsätzlich unterscheiden die Profis von eBike City vier verschiedene Typen von eBikern. Diese sollen als Orientierungshilfe dienen und dabei helfen, kostspielige und frustrierende Fehlkäufe zu vermeiden.

ALLROUNDER

Sie wollen:

…Ihr eBike vor allem für kürzere Strecken nutzen: zum Einkaufen, ins Café oder auch einmal einen schönen Ausflug mit Freunden…

Sie brauchen:

…ein eBike vom Typ „Allrounder“. Für Sie kommen vorwiegend Tiefeinsteigermodelle (Wave) in Frage, für sportlich Ambitionierte auch Herren- bzw. Trapezrahmen…

TOURER

Sie wollen:

…am Wochenende eine ausgiebige Tour entlang der Donau oder quer durchs schöne Mühlviertel machen. Im Urlaub wollen Sie jede noch so große Insel mit dem eBike erkundschaften…

Sie brauchen

…ein eBike, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Kapazität des Akkus liegt, damit Ihnen auch bei der längsten Tour nicht der Saft ausgeht. Neben ausreichender Akkukapazität sollten auch entsprechend hochwertige (Hydraulik-) Bremsen verbaut sein…

SPORTLER

Sie wollen:

…Radfahren in der Natur, abseits befestigter Straßen, über Stock und Stein, manchmal auch querfeldein. Sie träumen davon, Berge zu erklimmen und Abfahrten zu genießen…

Sie brauchen:

…ein E-Offroad- oder Mountainbike! Die neuesten E-Modelle bringen alles mit, was normale Bikes dieser Kategorie auch können: super Federgabeln, hydraulische Scheibenbremsen, Deore-XT-Schaltungen usw. – und das Angebot wird immer größer, genau so wie die Nachfrage…

SPEED

Sie wollen:

…große Distanzen zurücklegen und das in möglichst kurzer Zeit; Ihr Auto in der Garage lassen und nur mehr für die Fahrt zum Skiurlaub verwenden…

Sie brauchen:

…ein Elektrofahrrad des Typs „Speed“, ein sogenanntes S-Pedelec. Top ausgestattet und mit cleveren Transportsystemen können spielend Distanzen gefahren werden, die Autofahrten zur Rarität machen…